130 t Raupen-Teleskopkran

Die Kombination aus Teleskop- und Raupenkran – volle Flexibilität auf der Baustelle!

Der neue Senneboggen 6133e Raupen-Teleskopkran von Dornseiff spielt seine überragenden Eigenschaften vor allem bei der Montage von Betonfertigteilen sowie im Stahl- oder Anlagenbau aus. Seine kompakte Bauweise, die uneingeschränkte Geländegängigkeit sowie die freie Verfahrbarkeit aller Traglasten ohne Abstützung sorgen für die Mobilität, die oftmals größere und teurere Geräte überflüssig macht. Auf vielen Baustellen erschweren enge Platzverhältnisse die Arbeit mit schwerem Gerät. Hier spielt die Sennebogen 6133e eine weitere Stärke aus. Dank hydraulisch verstellbarer Spurbreite sind Manöver unter schwierigen räumlichen Bedingungen möglich – eine Eigenschaft, die sich auch in dem minimalen Platzbedarf für das Auf- und Abrüsten des Teleskop-Raupenkrans ausdrückt.

Praxisgerechte Ausstattung – kurze Rüstzeiten

Doe Sennebogen 6133e von Dornseiff verfügt über einen vollteleskopierbaren Hauptausleger mit 52,2m Länge und erreicht mit zusätzlicher Doppelklappspitze (8-15m) eine max. Hakenhöhe von bis zu 66m. Darüber hinaus steht eine Schwerlastmontagespitze mit 2. Hubwerk zur Verfügung. Sie eignet sich ideal zum Drehen von Lasten in der Luft.  Raupen-Teleskopkrane haben bei den Kunden von Dornseiff längst seinen Platz gefunden. Die Summe derVorzüge, verbunden mit kurzen Rüstzeiten und einem kostengünstigen Transport, machen diese Krantechnik selbst für Kurzeinsätze interessant.

Technische Datenblätter
Sennebogen 6133e pdf, 3,8 MiB